Veröffentlicht am

Umziehen nach oder in Berlin – Was muss beachtet werden

Umziehen in Berlin

Ein notwendig gewordener Jobwechsel, eine neue Partnerschaft, der frei geworden Studium Platz oder einfach nur der Wunsch, in einer lebendigen Stadt zu leben, schon wird aus dem Umzug nach Berlin Realität. Das Aussuchen des passenden Spediteurs ist für den reibungslosen Ablauf des Umzugs, der nicht in Eigenregie durchgeführt werden soll, von großer Bedeutung. Für den Umzug in die Landeshauptstadt kann zum Beispiel ein Teil des Urlaubs genutzt werden, weil alle Vorbereitung und die spätere Durchführung ein gewisses Zeitfenster in Anspruch nehmen. Die Zeiteinteilungen beim Umzug sollten gewisse Turbulenzen mit einplanen, damit der Zeitplan nicht beim ersten Verzögerungen völlig in sich zusammenfällt. Der Kostenvoranschlag von mehreren Spediteuren macht den Vergleich der geplanten Kosten einfacher. Wenn das Verpacken des Inventars selbst übernommen wird, haftet der Spediteur nicht für die Folgeschäden, die auf eine unsachgemäße Verpackung zurückzuführen sind.

Was muss beim Umzug nach Berlin grundsätzlich beachtet werden?

  • Bisherigen Mietvertrag rechtzeitig beenden
  • Die bisherige Wohnung renovieren, Keller ausräumen
  • Am 01. Des Monats ziehen die meisten Menschen um, die Preise beim Spediteur sind hoch
  • Kinder von der Kita oder der Schule fristgerecht abmelden
  • Nachsendeantrag für die Post stellen, Adressänderungen an Firmen, Bekannte und Behörden
  • Im Auto ein „Notfallset“ für den ersten Tag in Berlin bereithalten

Möchte man nicht alles selbst organisieren, so gibt es hierfür auch Profis. Unter umzugshelferberlin.de findet man die richtigen Ansprechpartner und der Umzug geht nicht schief.

Zeit einplanen für den Behördengang im Bürgeramt Berlin

Für die Neuanmeldung im regional zuständigen Berliner Bürgeramt haben Sie nach dem geglückten Umzug zwei Wochen Zeit. Der Termin in einem der 42 Bür­ger­äm­ter sollte so rechtzeitig wie möglich vereinbart werden, ansonsten ist es manchmal notwendig, bis zu einer Stunde vor Öffnung des Bürgeramtes dort zu erscheinen, erzählen Betroffene. Dann steigen die Chancen, eine Wartenummer zu erhalten, denn meistens sind der Wartenummern schnell vergriffen. Was wird im Bürgeramt Berlin vorgelegt?

  • Das ausgefüllte Anmeldformular
  • Der Personalausweis
  • Die Personenstandsurkunde
  • Der neue Mietvertrag
  • Im Einzelfall ein Widerrufsformular gegen Teile der Datenübermittlung zum Beispiel an Parteien
  • Vorher telefonisch anfragen, ob weitere Formulare notwendig sind und aus dem Internet heruntergeladen werden können
  • Kfz in der Zulassungsstelle ummelden

Die Ummeldung des Telefon- und Internetanschlusses

Niemand möchte wochenlang auf den neuen Telefon- und Internetanschluss warten, aber trotzdem kommen nicht alle neuen Berliner sofort in den Genuss des passenden Telefon- und Internetanschlusses. Das gleichzeitige Nutzen des alten Anschlusses und des neuen Anschlusses in Berlin verursacht doppelte Kosten. Ist der bisherige Telefon- und Internet Provider in Berlin nicht vertreten, lohnt es sich nachzufragen, ob eine vorzeitige Kündigung bei langfristigen Verträge nach Vorlage des neuen Mietvertrages (Kopie) gewährt wird. Wenn der Telefon- und Internetanschluss vom Vormieter in Berlin übernommen wird, aber als „Neuvertrag“ läuft, muss erneut die Mindestvertragslaufzeit eingehalten werden. Wasser, Strom oder Gas müssen ebenfalls so rechtzeitig wie möglich neu ab- und angemeldet werden.