Posted on

Tiere in Berlin – Haustiere und andere Tiere

Nager (Chinchilla) als Haustier

Auch wenn Berlin sehr städtisch ist, gibt es natürlich auch dort Tiere. Man kann in der Wohung Tiere halten, sofern dies natürlich vom Vermieter erlaubt ist. Beliebt sind natürlich Katzen oder kleine Nagetiere. Für kleine Chinchilla reicht zum Beispiel schon ein kleiner Chinchilla Käfig und hat somit in jeder Wohnung Platz. Auch andere kleine Nager wie Degu oder Farbratten kann man so halten. Katzen dagegen brauchen die ganze Wohung und können auch mehr Schaden anrichten. Schnell ist mal ein Sofa oder Stuhl zerkratzt. Natürlich kann man auch Hunde oder andere Tiere halten, doch dies ist dann schon deutlich aufwendiger. Wenn man selbst auch kein Tier besetzt, kann man in Berlin an bestimmten Plätzen auf Tiere treffen. Diese wollen wir Ihnen zeigen.

Vorteile von einem kleinen unkomplizierten Haustier

Ist man berufstätig bleibt oft nicht so viel Zeit für ein Tier. Kinder wollen aber Tiere, da bleibt eigentlich nur die Möglichkeit, sich ein einfaches pflegeleichtes Haustier anzuschaffen. Dazu zählen sicherlich Nagetiere, wie Chinchillas, Kaninchen, usw. Auch wenn sie recht pflegeleicht sind, ist wichtig, dass man sich um die Tiere kümmert und sie artgerecht hält. Dazu zählt ein passender Käfig und auch die Pflege. Manche Tiere sollten auch unbedingt nur in Paaren gehalten werden.

Auch Katzen kann man tagsüber relativ gut alleine lassen. Sie können sich recht gut selbst beschäftigen. Man sollte dann aber zumindest Abends einiges an Zeit mit ihnen verbringen. Katzen wollen schmusen.

Ein weiterer Vorteil von Nager und Katzen ist, dass sich auch die monatlichen Kosten in Grenzen halten. Andere Haustiere sind wesentlich teurer, so zum Beispiel der Hund.

Vorteile von einem Hund

Mit einem Hund kann man deutlich mehr anfangen, doch diesen kann man tagsüber auch nicht alleine lassen. Dies ist ein großes Problem für Berufstätige. Ein Hund ist aber wesentlich treuer als Katzen oder Nager. Ein Hund ist ein richtiges Famlienmitglied.

Tiere erleben in der Hauptstadt Berlin

Aber auch ohne Haustiere, kommt das Tierelebnis in Berlin nicht zu kurz. Zum Beispiel gibt es am Wannsee Pfauen und Fasane. Diese Farbenpracht ist echt beeindruckend. Auch auf Pferde kann man am Wannsee treffen.

Im neu eröffneten Vogelhaus gibt es über 200 Vögel zu begutauchten. Der Zoo in Berlin hat natürlich aber noch mehr zu bieten als nur Vögel. Viele andere Tiere gibt es zu sehen. Ein tolles Erlebnis, nicht nur für Kinder.

Im Tempelhof gibt es viele Ponys. Ein lohnender Ausflug, vor allem, wenn man Kinder hat. Wenn man schon mal dort ist, kann man auch noch Kaninchen, Schildkröter, Hühner und Gänse sehen.

Wie man sieht gibt es in Berlin mehr Tiere, als man auf den ersten Blick denkt.